Bildbedarf.png Dieser Artikel hat keine bzw. wenige Bilder. Hilf dem Captain Tsubasa-Wiki, indem Du Bilder hinzufügst.
FC Barcelona
FC Barcelona.png
Beschreibung
Voller Name Futbol Club Barcelona
Verband RFEF
Liga Primera División
Stadion Camp Nou
Trainer van Saal Niederlande.png
Kapitän Grandios Spanien.png
Sonstige Daten
Erfolge mind. 3 mal Sieger der Primera Division
mind. 2 mal Sieger des Copa King's Cup
Besonderes Spiel El Clásico
jap. Name 巴塞罗那足球俱乐部
frz. Name FC Barcelone
ital. Name FC Barcelona
Erster Auftritt Road to 2002: Band 1, Road 2

Der FC Barcelona ist nach Real Madrid der erfolgreichste Klub Spaniens. Die Spiele gegen eben jenen Rivalen gelten in Spanien als die spannendsten und herzzerreißendsten Duelle der Primera Division und werden gemeinhin als "El Clasico" bezeichnet. Im Anime ist der Verein auch als FC Katalonien bekannt.

Auftritt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Road to 2002[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Road to 2002 wechselt Tsubasa Ohzora für circa 20 Millionen Euro vom FC São Paulo zum FC Barcelona nach Spanien. Erst ab diesem Zeitpunkt wird die Geschichte des Klubs und der spanischen Fußballligen näher beleuchtet.

In den letzten sechs Jahren konnte die Mannschaft unter Coach van Saal dreimal die Meisterschaft und zweimal den Copa King's Cup erringen. Hauptgrund dieser Erfolge war der brasilianische Kapitän und Spielmacher Rivaul, welcher, im Vorfeld der Geschehnisse von Road to 2002, von der FIFA als bester Spieler der Welt ausgezeichnet wurde. Dennoch konnte die Mannschaft unter van Saal bisher nicht den Champions League-Titel erringen.

Nachdem Tsubasa in Spanien eingetroffen ist trifft er zunächst auf die drei Verteidiger Marcos Almieja, Pedro Fonseca und Gordoba Gonzales. Alle drei Spieler verletzten sich in der Vorsaison und konnten lange Zeit in keinem Ligaspiel mitspielen, doch forderten sie die Spieler der "B"-Mannschaft heraus, gegen sie ein Tor zu schießen. Wer dies schaffen sollte, sollte die Möglichkeit erhalten, in den Kader der "A"-Mannschaft aufgenommen zu werden. Serrano, der sich der Herausforderung stellte, unterlag unter den Augen seiner Teamkameraden und der Tsubasas. Daraufhin stellte sich dieser den Dreien als nächstes und schaffte es gegen die teils groben Aktionen seiner Gegner sein erstes Tor auf spanischem Boden zu erzielen.

Doch trotz guter Leistungen im Training und hoher Anerkennung seiner Teamkollegen, allen voran Almieja, Fonseca, Gonzales und Rivaul, wurde Tsubasa zunächst in die zweite Mannschaft und damit die Segunda Division gesteckt. Grund hierfür war die Position, die sich Tsubasa vor van Saal wünschte, nämlich die des Spielmachers, die bereits Rivaul inne hat. Zudem führte van Saal Tsubasas mangelnde Erfahrung auf europäischem Boden als weiteren Grund für seine Entscheidung an und gab dem jungen Japaner die Vorgabe, 10 Tore und 10 Vorlagen in einer Saison für die zweite Mannschaft zu erzielen.

Trotz vieler Angebote aus dem Ausland, und dem Rat Hyugas in die italienische Serie A zu wechseln, beschloss Tsubasa. sich der Herausforderung zu stellen und erfüllte die Vorgabe wider Erwarten in nur drei Spielen. Unterdessen konnte die erste Mannschaft in den ersten vier Ligaspielen keinen Sieg erringen und stand auf dem letzten Platz, was das krasse Gegenteil zur Platzierung der zweiten Mannschaft darstellte. Dadurch standen Trainerstab und Mannschaft vor dem Clasico gegen Real Madrid unter Druck. Dem Vorstand missfiel hauptsächlich die Ursache, dass ein Spieler wie Tsubasa nicht in der ersten Mannschaft spielte, um die Mannschaft zu stärken.

Vor dem Spiel gegen den Rivalen aus der Hauptstadt löste van Saal sein Versprechen ein und ersetzte den verletzten Rivaul durch den 20-jährigen Japaner. Doch gerade erst in der ersten Mannschaft angekommen, wurde Tsubasa Zeuge der miesen Stimmung in der Mannschaft, die allesamt besorgt um ihren Arbeitsplatz waren. Vor allem der 32-jährige Gordoba Gonzales, welcher im Spiel gegen Rayo Vallecano in der Nachspielzeit das Eigentor zum 2:3-Endstand erzielte, stand unter Druck. Ihm drohte wegen seinem hohen Alter sogar das vorzeitige Karriereende. Selbst Kapitän Grandios war nicht in der Lage die Stimmung zu heben, erst durch das Auftauchen Rivauls schaffte es die Mannschaft für die bevorstehende Aufgabe zusammen zu spielen und dabei alles zu geben.

Jedoch konnte das Team das hart umkämpfte Spiel gegen Real Madrid und Tsubasas Rivalen Natureza, welcher dem Spiel lange Zeit seinen Stempel aufdrückte, gewinnen und hatte das Publikum, welches nach drei Niederlagen in Folge verärgert war, wieder hinter sich. Auch van Saal und Gonzales gerieten durch diesen Sieg aus der Schusslinie, wodurch endlichm Ruhe in Barcelona einkehrte, welches sich von nun an dem Kampf um die Meisterschaft widmete.

Golden-23[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgt

Erste Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

bekannte Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kader[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tor Abwehr Mittelfeld Angriff
1 Rechard Frankreich.png
25 Valtes Spanien.png
2 Gordoba Gonzales Spanien.png
5 Putini Frankreich.png
6 Pedro Fonseca Portugal.png
15 Marcos Almija Brasilien.png
24 Payol

Spanien.png

8 Albert Spanien.png
4 Grandios Mannschaftskapitän Spanien.png
7 Alaberdo Spanien.png
26 Philippe Cotu Niederlande.png
10 Rivaul Brasilien.png
12 Semon Portugal.png
16 Xavii Spanien.png
21 Luis Enpoli Spanien.png
28 Tsubasa Ohzora Japan.png
9 Luikal Niederlande.png
11 Albert Potter Niederlande.png
19 Savishe Argentinien.png
27 Neto'o Kamerun.png

Mitarbeiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Trainerstab Medizinische Anteilung Management/Präsidium
van Saal (Chef-Trainer) Niederlande.png
Moura (Trainer) Unknown Flag.png
Dr. Mendez (Mannschaftsarzt) Spanien.png
Sebastian Cou (Präsident) Unknown Flag.png
Gasport (Vorstandsvorsitzender) Unknown Flag.png

Zweite Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

bekannte Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kader/Mitarbeiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Coach: Victor Zeres
Platzwart: Sergi Visas

¹ Tsubasa Ohzora spielte nur drei Spiele lang in der 2. Mannschaft

Golden Dream[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kader/Mitarbeiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Coach: Rijkaard Niederlande.png
Techniktrainer: Begiristain Spanien.png

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.